Mittwoch, 22. Mai 2013

Shelly-Mania - Mein erster Blog-Post

Ich kann es kaum glauben, nun schreibe ich endlich meinen ersten Post auf diesem schon lang geplanten Blog. Wenn das mit dem Anfangen nicht immer sowas wäre... Ihr kennt das vielleicht: Man nimmt sich etwas vor und dann ist es eigentlich kein riesiger Aufwand, aber trotzdem ist da diese Hürde....

Genug palavert. Ich will euch als Einstig meine Shelly-Manie der letzten Wochen vorführen.

Ich habe eine langärmlige Testversion in L genäht, die (sogar noch mit Schwangerschaftsbauch) deutlich zu groß ausfiel. Normalerweise trage ich Größe 40/42.
Daher folgten alle weiteren Modell in Größe M. Trotz des Bäuchleins Bauches habe ich die taillierte Version gewählt, da ich hoffe, dass diese nach der Geburt dann auch hübsch fällt.
Die Ärmel habe ich alle als Flügelärmelchen genäht. So ähnliche hatte mal ein Kaufshirt, das ansonsten nicht besonders toll geschnitten war. Nur die Ärmel habe ich mir dort abgeschaut. Ich liebe sie!


No 1 - Grün mit Pink

Den Jersey habe ich aus meinem 2. örtlichen Lieblingsstoffladen. Die Qualität ist echt super. Ich habe ihn auch schon bei Buttinette gesehen.



No 2 - Orangerot

Der Stoff ist vom Stoffmarkt, der Ende März bei uns in Freiburg war. Hier mal ein Bild von meiner Eigenkreation der Ärmel. Meist dopple ich diese (auf jeden Fall bei einseitig bedrucktem Jersey).




No 3 - Grüne Sterne
Wieder Stoffmarktstoff vom selben Stand. Da werde ich sicher nochmal einkaufen. Auch wenn mir das Schwarz nicht wirklich tief genug ist. Die restlichen Farben sind super!




No 4 - Regenbogen (=

Diesen Stoff (wieder vom örtlichen Hauptversorger) liebe ich ja besonders. Ich habe daraus auch schon ein Kleid genäht, das ich euch sicher in einem der nächsten Posts zeigen werde.
Extra für meine neuen, bunten Shirts habe ich außerdem einen einfachen schwarzen Cordrock (mit Ripp-Bündchen-Bund) genäht. Rock und Tasche sind selbst konstruiert. Allerdings habe ich so eine Tasche zum Anhaängern schonmal irgendwo (?) gesehen. War auch ein ziemliches Gewurstel, bis sie einigermaßen so war, wie ich sie haben wollte...
Der bunte Streifen ist mit Klett befestigt und mein Ziel ist es noch mehr davon zu machen, damit der Rock dann irgendwie immer zum Rest passt und nicht ganz so langweilig schwarz ist...



Sooo, wie schließt man denn den ersten aller Blogposts?

Ich freue mich, wenn sich jemand auf mein frisch eingerichtetes Heim hier verirrt und vielleicht gerne weiter liest.
Schreib mir doch den ersten Kommentar (=
Ich freue mich darauf endlich nicht nur eine Annonyme Kommentatorin zu sein. Werde die nächste Zeit diese Seiten noch mit Inhalt füllen. Meine Lieblingsblogs verlinken, ein bisschen was über mich schreiben (interessiert das denn wen?) und mal sehen, was euch vielleicht noch so gefallen könnte.

Bestünde denn Interesse an einer Anleitung, bzw. dem Schnitt für die Flügelärmel? Er ist wirklich einfach und auf jedes Schnittmuster (an das Ärmel passen) anpassbar.

Ich wünsche euch noch (trotz des Regens) eine wunderschöne Woche!

Euer Regenbogenkind
Melly

Kommentare:

  1. schöner Blogstart!!!
    Mir geht es so wie dir zuvor... ich lese mich durch so viele tolle Nähblogs und spiele mit dem Gedanken einen eigenen zu starten, aber eben... wie anfangen, wie weitermachen und interessiert es jemanden überhaupt? Wenn nicht könnte ich ja auch einfach ein Tagebuch machen, aber das ist nicht so meins.

    Ich freue mich so wunderschöne Shellys zu sehen und freue mich schon riesig auf mein Schnittmuster das unterwegs ist.

    Für ein Schnittmuster der Flügelärmel interessiere ich mich auf jeden Fall, denn so ad-hoc bekomme ich das sicherlich noch nicht hin, denn eigentlich bin ich eher so die Lederschlappen-Näherin und wage mich zum ersten Mal an tragbare Kleidung für mich.

    Vielleicht hast du ja Lust deinen Schnitt online zu stellen?

    Wünsche dir und deinem kleinen Bauchzwerg alles Gute.

    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,

      Vielen Dank für deine lieben Worte (=
      Ich werde mich diese Woche gerne mal an einen Post zum Schnitt für die Flügelärmel machen. Sie sind wirklich einfach, aber trotzdem habe ich ein wenig Denkarbeit gebraucht um sie so zu haben, wie ich sie wollte.
      Die Shelly ist super und echt ein gutes Stück zum Anfangen. Übrigens habe ich vor dem Vernähen von Leder und so frimeligen Sachen wie Puschen echt Respekt! O.o

      Man muss zum Eröffnen eines Blogs tatsächlich nur einen Nähabend opfern (das hat mich tatsächlich lange gehindert es zu tun). Also wenn du mal näh-unlustig bist tu's einfach ;)
      Ich würde mich auf jeden Fall freuen von dir zu lesen.

      Liebe Grüße,
      Melly

      Löschen